Safety first!

Ausgehend von den elektrischen, thermischen und chemischen Gefährdungen, die das Prüfen von elektrischen Energiespeichern mit sich bringen, haben wir ein umfassendes Sicherheitskonzept mit technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Vermeidung von Sach- und Personenschäden erarbeitet. Insbesondere Batteriesysteme auf Lithium-Ionen-Basis stellen erhöhte Anforderungen an die Sicherheit von Batterieprüfständen.

Den größten Unsicherheitsfaktor stellt dabei immer noch der Mensch dar. Alle Voltavision-Mitarbeiter haben deshalb eine umfangreiche Spezialausbildung sowohl für den Umgang mit Lithium-Ionen-Speichern als auch für das Arbeiten unter Spannung (bis 1000V).

In Kooperation mit der WAW-GmbH bieten wir darüber hinaus Sicherheitsschulungen nach der Richtlinie „Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen“ BGI/GUV-I 8686 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und der Berufsgenossenschaften an.

Wenn Sie Interesse an der aktiven Gefahrenvermeidung in Ihrem Labor oder Arbeitsumgebung haben, schauen Sie hier vorbei oder nehmen mit uns Kontakt auf. Wir entwickeln und setzen gerne ein passendes Sicherheitskonzept für Sie um.